• Der Versand innerhalb von Österreich ist ab sofort kostenlos. Ab einem Warenwert von 500 Euro versenden wir weltweit kostenlos. (inkl. Versicherung und Verpackung). Ausgenommen sind Artikel mit großem Volumen oder Gewicht, die nach der Bestellung kalkuliert werden.

Leica SL (Typ 601) DEMO SET inkl. Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/ 24-90mm ASPH. [L10850SET]

9.990,- €
Inkl. 20% MwSt., inkl. Versandkosten

Auf Lager

Leica SL (Typ 601) DEMO SET inkl. Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/ 24-90mm ASPH.

Mehr Ansichten

Details

Leica SL (601)

Ein überlegenes System

Bildqualität, Geschwindigkeit und besondere Robustheit: Mit Rekordwerten in allen Bereichen entzieht die spiegellose Leica SL all jenen Argumenten die Basis, die bislang für ein Festhalten an der alten Spiegelreflex-Technologie sprachen. Darüber hinaus liefert sie gleich mehrere Belege dafür, dass die spiegellose Vollformatkamera die Technologie der Zukunft ist.

- Das Licht fällt durch das Objektiv direkt auf den Sensor, der permanent ein Live-Bild an den elektronischen Sucher liefert. Dieses Live-Bild berücksichtigt alle eingestellten Kamera- und Belichtungsparameter und zeigt auf Wunsch weitere Informationen an. Dabei werden 100 Prozent des Bildes angezeigt. Das Bild im EyeRes-Sucher lässt sich vergrößern, um beispielsweise Schärfe und Details zu prüfen.

- Im Gegensatz zu einer Spiegelreflex-Kamera sieht man auch während der Aufnahme von Videos ein Bild im Sucher. 

- Unabhängig von der Lichtstärke des Objektivs ist das Sucherbild immer gleich hell und kontrastreich. Auch bei der Abblendtaste bleibt das Bild hell, die Beurteilung der Schärfentiefe gelingt wesentlich besser als bei einer Spiegelreflex-Kamera. 
 

- Auch Objektive, die nicht den vollen Bildkreis ausleuchten erzeugen ein formatfüllendes Sucherbild, da das Aufnahmeformat des Sensors elektronisch umschaltbar ist.

- Der Wegfall der Spiegelmechanik erlaubt ein schlankeres Design der Kamera. So misst das Seitenprofil der Leica SL nur 35 mm.

- Durch den Wegfall der Spiegelreflex-Mechanik ist die Leica SL weniger störanfällig. Und sie arbeitet leiser, da das Klappen des Spiegels entfällt.

- Aufgrund des kurzen Auflagemaßes lassen sich viele Objektive über entsprechende Adapter ansetzen – sogar Cine Objektive.

 

EyeRes-Sucher

Die nächste Generation der Sucher-Technologie

Die Leica SL ist die weltweit erste professionell ausgelegte Kamera mit einem elektronischen Sucher. Mit einer Latenzzeit unterhalb der Wahrnehmungsschwelle und einer Auflösung von 4,4 Millionen Pixeln bietet der eigens für die Leica SL entwickelte EyeRes-Sucher ein vollkommen neues Seh-Erlebnis. Besonders bei schlechten Lichtbedingungen ist der EyeRes-Sucher optischen Suchern überlegen, da sich sein Bild elektronisch aufhellen lässt.

Hinzu kommen all jene Möglichkeiten, die Ihnen nur ein elektronischer Sucher liefern kann. So zeigt Ihnen der Sucher, dessen Größe an Mittelformat-Kameras erinnert, das finale Bild. Alle entscheidenden Parameter wie Belichtung, Tiefenschärfe und Weißabgleich werden simuliert und können so beurteilt werden, bevor der Auslöser gedrückt wird. Elektronische Hilfsmittel wie eine Zwei-Achsen-Wasserwaage, unterschiedliche Gitter oder Focus Peaking lassen sich im elektronischen Sucher anzeigen und unterstützen Sie, das Beste aus Ihrem Motiv herauszuholen. Ihren professionellen Anspruch in der Videoproduktion unterstreicht die Leica SL mit einer im Sucher einblendbaren Zebra-Funktion zur Vermeidung von Überbelichtungen. Aktiviert wird der EyeRes-Sucher auf die denkbar einfachste Weise – indem Sie hindurchblicken. Ein Sensor verhindert so, dass der Akku unnötig belastet wird.

 

High-Speed Autofokus

Schneller als jedes Spiegelreflex-System

Nicht nur in der Sport-Fotografie kommt es darauf an, den richtigen Moment zu erwischen. Im Zusammenspiel mit dem LEICA APO-VARIO-ELMARIT-SL 1:2,8–4/90–280mm verfügt die Leica SL über den schnellsten Autofokus aller professionellen Kameras – einschließlich Spiegelreflexkameras. In weniger als 110 Millisekunden verfährt die Kamera von unendlich auf Nahdistanz.

Das vollkommen neu entwickelte Tele-Vario-Objektiv ist mit einer Doppel-Innenfokussierung ausgestattet, bei der sich zwei Linsen aufeinander zu bewegen. So wird der sehr schnelle, leise Autofokus ermöglicht –  und eine konstant hohe Abbildungsleistung von unendlich bis in den Nahbereich.

Selbstverständlich gibt Ihnen die Leica SL die Möglichkeit, je nach Motiv zwischen AF-C und AF-S zu wählen oder die Automatik jederzeit durch das manuelle Fokussieren am Objektiv zu überstimmen. Den Fokus steuert die Leica SL auf Basis von bis zu 49 Messfeldern ebenso schnell wie präzise an. Für ein detaillierteres Arbeiten besteht aber auch die Möglichkeit einen einzelnen AF-Punkt stufenlos zu positionieren. Wahlweise lässt sich der Fokus auch durch einfaches Tippen auf den entsprechenden Bildbereich im Touchscreen oder automatisch mittels Gesichtserkennung festlegen. Dabei legt die Leica SL die Schärfe auf das Gesicht, welches der Kamera am nächsten ist. Ein weiteres nützliches Hilfsmittel ist die Objektverfolgung bei der die Schärfe auf ein einmal markiertes Objekt in Abhängigkeit von dessen Bewegungen nachgeführt wird.

 

4K Video

Für bewegte und bewegende Bilder

Die Leica SL ist mehr als eine professionelle Fotokamera mit zusätzlicher Videofunktion: Sie erfüllt auch als vollwertige Videokamera allerhöchste Ansprüche. Das beginnt beim übersichtlichen Bedienkonzept, das eine eindeutige Trennung zwischen beiden Funktionen schafft, und endet bei der Ausgabe über HDMI 1.4.

Hiermit können professionelle Videos in 4:2:2 10bit in Cine-Auflösung (4K) ausgespielt werden. In Verbindung mit HDMI Recordern lassen sich so professionelle Videos erstellen.

Sobald sich die Leica SL im Video-Modus befindet, werden im Display nur relevante Informationen wie Safe Area, Aspect Ratio, Zebrafunktion oder Pegel des Mikrofons eingeblendet. Wie Sie es von professionellen Geräten gewohnt sind, wird die Belichtung immer so angezeigt wie während der Aufnahme. Über den zusätzlichen Audio-Adapter können externe Mikrofone angeschlossen werden und das Einstellen des Tonpegels ist ohne Menüzugriff möglich. Wie beim Gebrauch der Leica SL als Fotokamera, können Sie sich auch bei der Aufzeichnung von Bewegtbild auf die ex- zellente Qualität der Aufnahmen verlassen und nahezu unbegrenzte kreative Freiräume nutzen. In Kombination mit den ausgezeichneten Leica Summilux und Summicron Cine-Objektiven und der Möglichkeit, mit 4k-Auflösung im Super-35-Format zu arbeiten, eröffnen sich Ihnen Möglichkeiten, wie man sie bisher nur aus der Kinofilm-Produktion kannte.

 

Maestro II Prozessor

Reaktionsschnell in jeder Situation

Die Grundlage für die Geschwindigkeit der Leica SL bildet der Hochleistungsprozessor aus der Maestro II Serie. Mit diesem Prozessor erreicht die Leica SL Leistungen, die in der Klasse professioneller Kameras absolute Bestwerte markieren und so den zukunftsweisenden Charakter der Kamera unterstreichen. Der Maestro II Prozessor sorgt dafür, dass die Kamera verzögerungsfrei auf alle Kommandos reagiert. Jederzeit. 

Zusammen mit dem 2GB großen Arbeitsspeicher ermöglicht der Prozessor eine Serienbildgeschwindigkeit von bis zu 11 Bildern pro Sekunde bei voller 24MP-Auflösung und 4K-Videoaufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde. Bilder können parallel als JPEG und DNG im schnellen UHS II Standard auf SD-Karte gespeichert werden.

 

24-MP-CMOS-Sensor

Höchste Bildqualität unter allen Bedingungen

Der Sensor der Leica SL enthält 4000 x 6000 Pixel mit einem 6x6 µm² Pixelpitch über einer aktiven Fläche von 24 x 36 mm2. Das bedeutet Sie können sich auf die Bildqualität des vollen Kleinbildformats verlassen. Für eine maximale Bildschärfe verzichtet die Leica SL dabei auf einen Tiefpassfilter. Zusätzlich sorgt eine spezielle Pixelarchitektur dafür, dass mehr Licht auf jede einzelne Fotodiode fällt. Das Ergebnis ist ein beeindruckender Dynamikumfang, exzellente Kontrastwiedergabe, überragende Schärfe, höchste Detailgenauigkeit und rauschfreie Bilder unter nahezu allen Lichtbedingungen.

Gerade in Available-Light-Situationen zeigt der Sensor im Zusammenspiel mit den Leica SL-Objektiven sein ganzes Potenzial und besticht mit atmosphärischen Aufnahmen in höchster Qualität, wobei sich der ISO-Wert auf bis zu 50000 einstellen lässt. Auch bei der Kompatibilität des SL-Systems kommt dem Sensor eine Schlüsselfunktion zu. So wurde er auch für die Verwendung mit Leica M-Objektiven optimiert und garantiert so neben der Beibehaltung der vollen Funktionalität eine Bildqualität, die Sie so nur von Leica-Kameras erwarten können.

 

Bedienung und Handling

Intuitiv zu bedienen, perfekt in der Hand

Das Bedienkonzept der Leica SL folgt der Maxime: Reduktion auf das Wesentliche. So ist die Leica SL von jedem Fotografen intuitiv zu handhaben. Mittels weniger Bedienelemente und aufgeräumter Menüs gelangen Sie schnell zu der gewünschten Einstellung. Viele Funktionen sind im Direktzugriff zu steuern und lassen sich entsprechend Ihrer persönlichen Gewohnheiten individualisieren.

Mithilfe des Favoriten-Menüs können Sie Ihre wichtigsten Funktionen mit einem Klick erreichen. Die Belegung der vier Tasten um das Back Panel Display und zwei weiterer Funktionstasten sind frei belegbar. Innerhalb von Menüs navigieren Sie per Clickwheel oder Joystick. Blende und Verschlusszeit werden über zwei separate Einstellräder geregelt. Neben dem Auslöser und einem dedizierten Aufnahme-Knopf für die Videofunktion, finden Sie auf der Kameraoberseite eine weitere Taste zum Umschalten zwischen Foto- und Video-Modus. An der Kamerafront finden Sie die Abblendtaste zur Beurteilung von Belichtung und Schärfentiefe. Das Navigieren durch Ihre Aufnahmen wird durch den Touchscreen kinderleicht. Das Bedienkonzept der Leica SL unterstützt Ihre Arbeit auf die bestmögliche Weise: So, wie Sie es wollen.

 

Robust und Beständig

Perfekt verarbeitet. Hart im Nehmen

Die Leica SL wurde entwickelt, um den besonderen Anforderungen des Profi-Alltags gerecht zu werden. Angefangen bei der aufwändigen Konstruktion über die ausgewählten Materialien bis zur präzisen Verarbeitung. Das aus dem Vollen gefräste Aluminium-Gehäuse mit einem Gewicht von gerade mal 847g ist für härteste Einsätze gemacht und bietet perfekten Schutz für die Technik im Kamerainneren. Der Einsatz zahlreicher Dichtungen an Gehäuse, Bedienelementen und den Leica SL-Objektiven machen ein Durchkommen für Staub und Spritzwasser nahezu unmöglich.

Speziell gehärtete und mit AquaDura® -Beschichtung versehene Frontgläser schützen zudem die Objektive vor Verunreinigungen. Die Ergebnisse können Sie durch das äußerst kratzfeste und mit einer Antireflex-Beschichtung versehene Echtglas des Displays beurteilen. Das Besondere: Deckglas und LCD-Panel bilden eine Einheit – ohne Spaltmaß, um das Eindringen von Schmutz zu verhindern. 

 

Maximale Kompatibilität

Fotografieren mit mehr als 100 Leica Objektiven

Mit der Leica SL stehen Ihnen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten in der Objektivauswahl offen. Neben den Optiken des SL-Systems können Sie die der T-Serie direkt ohne Adapter nutzen. Mit Adaptern eröffnet sich der Zugang zu weiteren ausgezeichneten Leica Objektiven.

So nutzen Sie uneingeschränkt die Vorzüge der hochleistungsstarken Leica S- und M-Objektive. Bei den M-Objektiven bleiben dabei alle Funktionen wie Belichtungsmessung, Zeitautomatik und manuelle Steuerung über eine 6-bit- Codierung in vollem Umfang erhalten. Dank des Leica R-Adapters L können sogar eine Vielzahl von den bewährten R-Objektiven an der Leica SL verwendet werden.


Nahtlose Integration 

Passgenau für Ihr Arbeitsumfeld

Die Leica SL ist darauf ausgelegt, sich reibungslos in bestehende Arbeitsumgebungen zu integrieren. Daten lassen sich als zukunftssicheres DNG (Digital Negative) speichern. Das einzige herstellerübergreifend standardisierte Format, das an keinen bestimmten RAW-Konverter gebunden ist. USB 3.0 ermöglicht das schnelle und stabile Tethered-Shooting, bei dem die Kamera mit dem Computer verbunden werden kann.

Die Software Leica Image Shuttle sichert dabei einen effizienten Arbeitsablauf, indem alle relevanten Aufnahmeparameter wie Belichtungszeit oder Blende direkt am PC-Monitor beurteilt werden können. Mit der Leica SL App können Sie die Kamera fernsteuern oder Ihr Smartphone als Display nutzen.

 

Das Leica Vario-Elmarit-SL 1:2,8–4/24–90 mm ASPH. verfügt über eine große Brennweitenspreizung und hohe Lichtstärke. Die Nahdistanz von 0,3 m in der Weitwinkelstellung und der maximale Abbildungsmaßstab von 1:3.8 in der Telestellung erlauben faszinierende Perspektiven. Die optische Bildstabilisierung ermöglicht eine Verlängerung der Belichtungszeiten um bis zu 3,5 Blendenstufen. 

Leica Vario-Elmarit SL 24-90mm/2.8-4.0 ASPH.

Konstruktion im Detail

Unter den insgesamt 18 Linsen, die in sechs beweglichen Baugruppen aufgeteilt sind, sind vier asphärischen Linsen und elf Linsen aus Gläsern mit anomaler Teildispersion zur Korrektion chromatischer Bildfehler. Eine einzige, sehr leichte Einzellinse wird zur Fokussierung bewegt. Mit Hilfe des speziell entwickelten Motorkonzeptes, bestehend aus einem Schrittmotor und einer Linearführung, kann somit sehr schnell, leise und präzise fokussiert werden. Die Baulänge des Objektivs ändert sich dabei nicht. Die mitgelieferte Gegenlichtblende unterdrückt durch ihre rechteckige Form sehr wirksam störende Reflexe und Streulicht.